Wohnung - online suchen und inserieren

Mietvertrag auf dem Tisch, bereit zur Unterschrift

Gut kann man fast in jeder Region zur Miete leben, günstig hingegen nicht! Tarife.net gibt Ihnen Informationen und zeigt, worauf es bei der Suche ankommt. Sie wissen sicher, wie schwer es ist eine Wohnung zu finden, die den eigenen Ansprüchen und Vorstellungen gerecht wird. Der Grund liegt in der unglaubliche Angebotsvielfalt. Annoncen für freistehende Wohnungen finden Sie in den lokalen Tageszeitungen und im Internet. Internetplattformen die Ihnen aktuelle und zahlreiche Wohnungen anbieten sind z.B. ImmobilienScout24 und immowelt.de.


ImmobilienScout24Inserieren - Suchen

ImmobilienScout24 ist eine der führenden Online-Marktplätze für Immobilien. Wählen Sie hier aus über 1,2 Millionen neu gelisteten Wohnungen, Häusern und Grundstücken pro Monat. Sie finden bei ImmobilienScout24 schnell das passende Objekt oder einen interessierten Käufer!


immowelt.deInserieren - Suchen

immowelt ist seit 1991 als Immobilienportal für Mieter / Vermieter und Käufer / Verkäufer am Markt. immowelt stellt sich als ganzheitlicher Dienstleister für Immobilien dar. Das umfangreiche Angebot an gelisteten Immobilien (960.000 neue Angebote pro Monat) machen dieses Portal zu einer interessanten Alternative für Suchende und Anbieter.


immonet.deInserieren - Suchen
Immonet.de bietet mehr als 1,26 Millionen Immobilienangebote und baut auf sein crossmediales Potenzial. Auch hier bekommen Sie eine reichweitenstarke Immobilienvermarktung aus einer Hand!

Was für eine Wohnung suchen Sie?

Bevor Sie auf die Suche nach einer neuen Wohnung gehen, sollten Sie sich fragen, welche Bauform, welches Baualter, wie viele Zimmer und wie viele Quadratmeter Ihr neues Heim haben sollte. Bei der Bauform unterscheidet man verschiedene Typen: Maisonettenwohnung, Souterrainwohnung, Penthouse, Loft und Einliegerwohnung.


In einer Maisonettenwohnung reichen die Räume über mehrere Etagen und beinhalten meist das oberste Geschoss und den Dachstuhl. Die Zimmer der Souterrainwohnung befinden sich hingegen eher unterhalb der Erdoberfläche. Eine Wohnung, die auf ein anderes Haus aufgesetzt wurde, nennt man Penthouse oder Attikawohnung. Die Loftwohnung wird aus ehemaligen Industrie- oder Lagerhallen umgebaut. Eine Einliegerwohnung ist keine Wohnung im eigentlichen Sinn, sondern nur von der Hauptwohnung abgegrenzte Räume. Neben den Bauformen kann eine Wohnung auch mittels ihres Alters klassifiziert werden. Diese Einteilung von Wohnungen erfolgt nach Altbau und Neubau. Eine grundlegende Abgrenzung ist bei dieser Aufteilung nicht möglich, jedoch unterscheiden sich Altbauten von Neubauten durch eine sehr viele höhere Zimmerdecke (meist über 2,60 Meter), hohe Fenster und dicke Wände. Zudem wurde meist in Altbauten Parkett als Fußboden verlegt.


Wie berechnet sich die Größe der Wohnung?

Die Größe einer Wohnung wird entweder durch die Quadratmeterzahl oder durch die Anzahl der Räume festgelegt. Bei der Berechnung der Räume werden die Küche, das Bad und der Flur nicht als Zimmer berücksichtigt. Die Anzahl der Schlaf-, Wohn-, Arbeits- sowie alle anderen gut bewohnbaren und ganzen Zimmer werden hingegen angerechnet.


Falls Dachschrägen vorhanden sind, werden diese unter bestimmten Voraussetzungen zur Berechnung der Wohnfläche von der tatsächlichen Bodenfläche abgezogen. Alle Räume mit einer Deckenhöhe und einer lichten Höhe von mindestens 2 Meter gelten nicht als abzugsfähig. Räume und Raumteiler mit einer lichten Höhe von mindestens 1 Meter und weniger als 2 Meter sind zur Hälfte abzugsfähig. Zur Hälfte werden auch die Quadratmeter aller unbeheizbaren Wintergärten, Schwimmbädern und ähnlichen nach allen Seiten geschlossenen Räumen abgezogen. Bei Balkonen, Loggien, Dachgärten und Terrassen können in der Regel bis zu einem Viertel der Wohnfläche angerechnet werden.


Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden