Kaminsysteme im Überblick

Raum mit brennendem Kamin

Ein Kamin erfüllt jeden Raum mit einer wohlig warmen Atmosphäre und schafft ein erholsames Ambiente. Das Gefühl von Gemütlichkeit kann keine Heizkosten ersetzen. Immer mehr Menschen wissen die Qualitäten und Vorzüge eines Kamins zu schätzen und richten sich in ihrem Wohnzimmer einen Kamin ein. Dieser hat zudem noch einen ganz praktischen Nutzen. Mit einem Kamin können Sie Ihre Heizkosten senken. Tarife.net stellt Ihnen die verschiedenen Kaminarten vor und bietet Ihnen zahlreiche Kaminangebote.


Kaminarten

Kaminofen („Schwedenofen“)

Kaminöfen sind ideal, wenn Sie ein schnelles und preisgünstiges Feuer entfachen wollen. Kaminöfen gibt es in zahlreichen Varianten. Meistens können Sie zwischen Verkleidungen aus Keramik, Naturstein, Marmor oder Granit wählen. Mit der entsprechenden Bodenplatte lassen sich Kaminöfen zudem auf brennbaren Fußböden aufstellen.


Elektro- und Ethanolkamine

Auch wenn Sie keinen Schornstein besitzen, brauchen Sie nicht auf ein Kaminerlebnis verzichten. Als Alternative zu herkömmlichen Kaminen gibt es Elektro- und Ethanolkaminen. Diese eignen sich auch besonders für Mietwohnungen. Der Elektrokamin stellt weiterhin eine sinnvolle Ergänzung der Heizung in der Übergangszeit dar. Das Elektrofeuer ist zudem durch eine Fernbedingung regulierbar. Der Ethanolkamin ermöglicht ein echtes Kaminfeuer auch ohne Schornstein, da die Brennflüssigkeit rückstandslos verbrannt wird. Beide Kamine sind aufgrund ihrer einfachen Montage transportabel.


Transportable Kamine

Ein transportabler Kamin funktioniert genauso wie ein Heizkamin. In der Kaminverkleidung verrichten die gleichen Heizeinsätze ihren Dienst. Aber durch ein Schraub- und Stecksystem sind diese Kamine transportabel. Zudem sind sie nicht mit dem Baukörper fest verbunden. Daher eignen sich transportable Kamine besonders gut für Mietwohnungen.


Unterschiedliche Materialien für individuelle Geschmäcker

Die Gestaltungsmöglichkeiten für Kamine sind vielfältig. Es gibt unter anderem Marmorkamine, Kachelkamine, Natursteinkamine und Specksteinkamine. Daher lassen sich Kamine voll auf die individuellen Wünsche abstimmen.


Marmorkamine

Immer beliebter werden derzeit Kaminverkleidungen aus Marmor. Das macht den Kamin zu einer edlen Erscheinung in dem Haus und jeder Wohnung. Jede Marmorverkleidung ist zudem ein absolutes Unikat, da jeder Naturstein eine individuelle Struktur aufweist. Durch den Einbau von Lüftungsgittern können zudem an die Kaminverkleidung angrenzende Wohnräume mit beheizt werden. Heute sind Marmorkamine bereits für jeden Häuslebauer erschwinglich.


Kachelkamine

Einen Kachelkamin sowie der zur Wärmeerzeugung erforderliche Heizeinsatz erhalten Sie in zahlreichen Bau- und Gestaltungsmöglichkeiten - für jeden Geschmack und Stil. Kachelkamine erzeugen mittels ihres Heizsystemes in kurzer Zeit Wärme. Diese kann bedarfsgerecht geregelt werden. Darüber hinaus können angrenzende Räume mit beheizt werden.


Naturstein- und Specksteinkamine

Einzigartig sind Kaminverkleidungen aus Natursteinen oder Speckstein. Jede Verkleidung ist ein exklusives Unikat. Möglich sind Kamine komplett aus Speckstein oder in Kombination mit anderen Materialien. Durch diese Variationsmöglichkeiten kann sich der Kamin Ihrem ganz persönlichen Wohnstil anpassen. Durch seine ansprechende Optik und seine guten Speichereigenschaften erfreut sich Speckstein in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit.

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden