Kreditkarten ohne Schufa im Vergleich

Die Kreditkarte ist heute zu einem alltäglichen Zahlungsmittel geworden. Deutlich wird das insbesondere beim Onlineshopping und anderen kostenpflichtigen Internetservices. Viele Onlineshops akzeptieren keine andere Zahlungsform als die Kreditkarte mehr. War es in Deutschland mit einem negativen Schufaeintrag bisher nicht möglich eine Kreditkarte zu bekommen, so stellt das Beantragen einer Kreditkarte, aufgrund steigender Notwendigkeit, heute kein großes Problem mehr dar.


Top-Produkte in der Kategorie Prepaid Kreditkarten:

LBB - Visa Prepaid Kreditkarte Details

Bewertung
Sterne - Bewertung


 
Jahesgebühr 39 €, 12 € für unter 18jährige
zuzügl. evt. Picturecard 9,99 € bzw. 14,99 €
Guthabenzinsen bis zu 1,25 % p.a.
Sollzinsen es entstehen keine Sollzinsen, da diese Karte auf Guthabenbasis genutzt wird - Prepaid
Bargeld-Gebühr im Ausland: kostenlos*, im Inland: 5 €*
Limit Verfügungen bis 10.000 €, Aufladen unbegrenzt
wirecard Bank - Konto inklusive EC und VISA Prepaid Karte Details

Bewertung
Sterne - Bewertung

Jahresgebühr Visa Life Card inkl. bei Kontoeröffnung
Guthabenzinsen keine Angabe
Bargeld-Gebühr VISA: 5 €, EC-Card: kostenlos
Limit 500 € pro Tag
Sonstiges Kontoeinrichtung einmalig 39 € und mtl. Kontoführungsgebühr 9,90 €.
MyPrepaid – Master Card Prepaid für Jugendliche Details

Bewertung
Sterne - Bewertung


 
Jahresgebühr virtueller Karte 10 € & Plastikkarte einmalig 10 €
Guthabenverzinsung keine
Bargeld-Gebühr Ausgabe der Karte erfolgt aus Jugendschutzgründen ohne PIN, daher sind Bargeldabhebungen nicht möglich
Limit max. Aufladebetrag 300 €, jährl. Umsatzlimit 2.500 €
Sonstiges für Jugendliche konzipiert, Voraussetzung eigenes Girokonto
SupremaCard – Master Card Prepaid mit Kontofunktion Details

Bewertung
Sterne - Bewertung

Jahresgebühr 79 €
Guthabenverzinsung keine Angabe
Bargeld-Gebühr 5 € je Auszahlung
Limit bis 5.000 € aufladbar, ohne Umsatzlimit
Sonstiges Von der Prepaid MasterCard sind Überweisungen an jede deutsche Bankverbindung möglich.

Optimale Kostenkontrolle: Prepaid Kreditkarten

Landesbank Berlin

Die Prepaid Visa Card der LBB ist ohne Schufa und Bonitätsprüfung und zum Einsatz im Internet, in Geschäften und an Geldautomaten geeignet. Ohne jegliche versteckte Kosten richtet sich die Karte hauptsächlich an Studenten, Arbeitslose und Verschuldete. Das große Plus der LBB-Karte: Der Endkunde kann das Layout seiner Kreditkarte frei wählen und sich zwischen vielen unterschiedlichen Designs entscheiden. Er ist somit nicht als Schufageschädigter zu erkennen!


MyPrepaid

MyPrepaid ist ein Onlineshop, in dem Sie eine Prepaid MasterCard bestellen können. MyPrepaid wurde vorrangig für Jugendliche oder Nutzern mit Schufa-Eintrag konzipiert und beantwortet daher alle wichtigen Elternfragen. Zurzeit bietet MyPrepaid zwei Produkte an: die MyPrepaid Kreditkarte und die MajorCard. Die MajorCard ist die erweiterte Prepaid MasterCard mit einer erwachsenen Zielgruppe. Ein erhöhtes Aufladelimit von 500€ und Geldautomatennutzung sind neben der fehlenden Jugendschutzcodierung die wichtigsten Merkmale.


wirecard bank

Mit der Komplettlösung der Wirecard Bank, dem Prepaid Trio erhalten Sie ein leistungsstarkes Online Cash-Konto inklusive ec-/Maestro und VISA Life Karte. Das Prepaid Trio bietet Ihnen optimale Kostenkontrolle bei Ihren Bankgeschäften, da die Kontenführung auf Guthaben-Basis Ihnen eine genaue Übersicht über Ihren Vermögensstatus ermöglicht. Durch die Prepaid-Lösung ist dieses Konto und seine dazugehörige Kreditkarte für Jedermann auch bei einer negativen Bonität nutzbar.


Sogar Studenten erhalten heutzutage Kreditkarten, deren Konditionen auf sie abgestimmt sind. Auch Personen mit mangelnder Bonität können in den Genuss einer vollwertigen Kreditkarte kommen – nämliche eine Prepaid Kreditkarte bzw. eine so genannte „Kreditkarte ohne Schufa“. Doch auch aus anderen Gründen möchten viele Menschen eine eigene Kreditkarte besitzen. So ist diese Kreditkarte auch Personen geeignet, die einfach die Kostenkontrolle bewahren möchten, da hier der Überblick über die Ausgaben gewahrt werden kann. Sogar für Kinder und Jugendliche werden spezielle Prepaid Kreditkarten angeboten, damit sie während des Shoppens im Internet nicht in die Schuldenfalle tappen. Das Guthaben wird von den Eltern aufgeladen.


Bei diesen beiden Kartenarten handelt es sich um eine vollwertige Kreditkarte, doch während bei einer klassischen Kreditkarte die Zahlung der Waren oder Dienstleistungen zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, erfolgt die Zahlung mit einer Prepaid Kreditkarte über das vorausbezahlte Guthabenkonto. Die Kreditkarte ist demnach an ein bestimmtes Konto gebunden. Sie müssen Ihr Kreditkartenkonto daher bereits vor der Nutzung, wie eine Handy-Prepaidkarte, mit einem bestimmten Betrag aufladen und können danach Ihr Guthaben ausgeben. Der Betrag, der aufgeladen werden kann, ist oftmals beschränkt. Dieser aufgeladene Geldbetrag ist gleichzeitig der maximale Betrag, welcher mit der Kreditkarte bezahlt werden kann. Oft ist keine Mindesteinzahlung vorausgesetzt und kann auch ohne festes Einkommen beantragt werden. Das Fehlen des Kreditrahmens, schützt Sie vor einer Überschuldung. Auf diese Weise geht das Kreditinstitut kein Risiko ein, das Geld nicht zurück zu bekommen. Daher verzichtet die Bank in diesem Fall auf eine Schufaprüfung. Insgesamt wird dadurch die Ausgabe einer Kreditkarte einfacher und jeder erhält die Möglichkeit, eine Kreditkarte zu besitzen.


Neben dem Selbstschutz beim Einkaufen kann eine Prepaid Kreditkarte aber auch sehr nützlich sein, da Sie mit einer Prepaid Kreditkarte alle Vorteile einer klassischen Kreditkarte genießen. Sie können auch mit einer Prepaid Kreditkarte weltweit bargeldlos Zahlen und Bargeld an Geldautomaten abheben. Zudem kann auch hier sowohl die Karte als auch das Guthaben versichert werden, damit Sie im Urlaub keine bösen Überraschungen erleben. Wird die Karte gestohlen, geht Ihnen lediglich die aufgeladene Summe verloren.


Derzeit wird die Kreditkarte ohne Schufa ausschließlich über das Internet vertrieben. Hier werden die Kreditkarten recht kostengünstig, wenn nicht sogar kostenlos angeboten, viele Anbieter verlangen hohe Gebühren. Daher sollten Sie sich genau informieren, bevor Sie eine Kreditkarte beantragen.


Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden